Du befindest Dich hierRegattajahrbuch / Regatten 2009 / Walchensee '09

Walchensee '09


Zeit: 
01.08.2009 - 02.08.2009
Ort: 
Kochel am See
Verein: 
SCLW
Freigabe: 
bestätigt
RL-Faktor: 
1,0
M: 
3 (3 Wettfahrten (bis 31.03.2014 Maximum bei 1 bis 2 Wettfahrttagen))
Starter: 
12
Moth-Starter: 
12
Infos: 

Bei Daniel, im Forum oder beim SCLW

Auschreibung: 

Der Walchensee ist bestens fürs Mottensegeln geeignet,
ziehmlich steil abfallende Ufer, so gut wie immer 3 - 6 bft
und recht groß.
Das Clubgelände bietet genügend Platz, doch leider keine
Übernachtung auf dem Club. Es gibt viele Gästehäuser und
Ferienwohnungen sowie einen Campingplatz.
Daniel ist aber recht gut mit dem Parkplatzwart von gegenüber
befreundet, dass sich da bestimmt auch was machen lässt.
Regatta ist fix, zusammen mit Monas+Dyas, Übernachtung
lässt sich leicht was machen,
Interesse besteht und eigentlich das perfekte Revier.

Bericht: 

2009 Walchensee Moth Open
12 Motten aus 5 Nationen kamen zu den Walchensee Moth Open im Süden Deutsclands. Sie wurden mit Sonnenschein, der guten thermischen Wind bei glatter Wasserfläche erzeugte belohnt. Der Walchensee ist ein wunderschöner auf 800 Metern Höhe gelegener See und 180 Meter tief. Er ist voll klarem trinkbarem Wasser und von hohen Bergen umgeben. Der Segelclub war sehr freundlich und schaffte es bei gutem Wind zwischen Flauten und Gewittern 4 Rennen durchzuführen.

Am ersten Tag gab es in drei Rennen knappe Entscheidungen. Sven war schnell aber durch Christian und Martin herausgefordert. Martin shaffte einen Sieg in seinem wunderschön gemachten Eigenbau.

Wir teilten uns den Regattakurs mit 2 Kielbootflotten, was zu einigen interessanten Bahnmarken Rundungen führte und eine neue Taktikdimension hinzufügte oder in einigen Fällen zu spektakulären Kenterungen führte ...
Während ich mir die Eingeweide ausritt beneidete ich die bequemen Sitzgelegenheiten, die an der Seite einiger dieser Boot befestigt waren.

Der erste Renntag forderte seinen Tribut bei 3 Booten und das "Feuerwehr Fest" forderte seinen Tribut bei einigen Seglern die nach nur ein paar Stunden Schlaf etwas langsam beim Aufriggen waren. Ein wieder knappes Rennen sah Sven mit seinem 3. Sieg vor Doug der ihm hart auf den Fersen war und im Ziel nur 4 Sekunden zurück lag.

Diese experimentelle Veranstaltung am Walchensee war ein größerer Erfolg als erwartet, hoffentlich haben wir die Erlaubnis wieder zu Daniels Heimatclub zurück zu kommen.
Der Walchensee ist wie ein Mini Gardasee und die Fahrt auf jeden Fall wert, so dass ich hoffe, dass nächstes Jahr noch mehr Motten diese Veranstaltung geniesen.

Doug Culnane.

(Aus dem Englischen übersetzt von Gerold)