Du befindest Dich hierRegattajahrbuch / Regatten 2012 / Regatta/Training Lac du Der '12

Regatta/Training Lac du Der '12


Zeit: 
06.04.2012 - 09.04.2012
Ort: 
Lac du Der - Griffaumont - UFOLEP
Verein: 
YCDer
Freigabe: 
vorläufig
RL-Faktor: 
1,0
M: 
5 (6 und mehr Wettfahrten)
Starter: 
52
Moth-Starter: 
4
Ergebnis: 

...
4. Markus Steeg
27. Peter Barton
39. Nina Zühlke
52. Jens Schönberg
oder das Orginal auf France Open Skiff




Bericht: 

France Open Skiff 2012 am Lac du Der

 

Dieses Jahr gab es zu Ostern für die Mottensegler eine nette Einladung aus Frankreich zur France Open Skiff. Entgegen allen Vorurteilen war die Kommunikation schon im Vorfeld hervorragend. Ein engeagiertes Team kümmerte sich um eine tolle Atmosphäre und sorgte für einen guten Rahmen für Training und Regatta. Mit Peter Barton aus England war nicht nur für die RS800 Segler, sondern auch für die Mottensegler ein hervorragender Trainer vor Ort.

Nach einem ersten Training am Karfreitag bei mäßigem Wind fanden am Samstag die ersten Wettfahrten statt. Leider gingen aus verschiedenen Gründen nicht alle anwesenden Mottensegler an den Start, so dass nur drei Motten tatsächlich an der Regatta teilnahmen. Markus zeigte, dass er auch nach der Winterpause ohne Training deutlich überlegen ist.

Am Ostersonntag gab es dann zwei Wettfahrten, die uns Mottenseglern keinen Spaß machten. Es war so wenig Wind, dass es nicht zum Fliegen reichte. Das ist der Moment, in dem ein Faktor von 1,5 unschlagbar schlecht ist und der Mottsegler seine Foils am Besten zu hause lassen und mit einem konventionellen Schwert segeln würde.

Am Montag gab es dann wieder Wind und bei guten drei bis vier Windstärken stieg Peter Barton in die Regatta ein und lieferte sich mit Markus spannende Rennen, die er immer knapp (zum Teil nur wenige Sekunden) für sich entscheiden konnte. Am Ende belegte Markus Steeg der vierte Platz im Gesamtklassement. Mit 6 zweiten Plätzen wäre er ohne den Leichtwindtag sicher erster geworden. Peter Barton wurde mit nur einem Renntag 27ster. Jens Schönberg und ich hatten mit den Bedingungen zu Beginn der Saison noch zu kämpfen und belegten die Plätze 39 (Nina Zühlke) und 52 (Jens Schönberg).

 

Bericht © Nina

Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)