Du befindest Dich hierRegattajahrbuch / Regatten 2012 / Seeshaupter Rüssel '12

Seeshaupter Rüssel '12


Zeit: 
15.09.2012 - 16.09.2012
Ort: 
Starnberger See
Verein: 
SVOS
Freigabe: 
bestätigt
RL-Faktor: 
1,1
M: 
3 (3 Wettfahrten (bis 31.03.2014 Maximum bei 1 bis 2 Wettfahrttagen))
Starter: 
10
Moth-Starter: 
10
Ergebnis: 
  1. Carlo Mäge
  2. Harald Steiner
  3. Thomas Huber
  4. ...

ausführliche Resultate als PDF im Anhang.

Infos: 
Bericht: 

Regattabericht zum Seeshaupter Rüssel, 15.-16.9.12 auf dem Starnbergersee

 

Am Samstagmorgen fanden sich 9 Motten beim SVOS ein. Unser zehnter Starter hatte uns kurzfristig und schändlich im Stich gelassen.

Nach intensiven Telefonaten konnte sich Boris Goetz davon überzeugen lassen, seine Bladerider einmal wieder in einer Regatta zu segeln. Der Dank der anderen Mothies, zeigte sich in bekannter Hilfsbereitschaft beim Abladen und Auftakeln seiner Motte. Da am Vormittag nur ein Hauch Westwind über den See fächelte gab es eine Startverschiebung. So konnte auch Boris rechtzeitig und noch vor manch anderem Trödler an den Start gehen.

Die Windprognose lag nur bei 2-3 Bft , nachmittags abnehmend. Unsere Erwartungshaltung war daher nicht gerade optimistisch. Um 12h setzte sich ein konstanter Westwind mit 2 Bft durch und wir starteten zur ersten Wettfahrt. In einigen Böen konnten bereits erste Foilsequenzen erreicht werden.

In den weiteren Wettfahrten drehte der Wind auf Nord und legte zur Freude aller auf bis zu 4 Bft zu.

Die ausgezeichnete Wettfahrtleitung entschloss sich dies zu nutzen und lies am Samstag insgesamt 5 Wettfahrten segeln. Es konnten ausgezeichnete und spannende Rennen gesegelt werden. Bei den letzten Wettfahrten hatte man sogar mit bis zu 50 cm hohen Wellen zu kämpfen, die sich durch den immer stärker werdenden Nordwind auf dem 20 km langen See aufgebaut hatten. Manch einer war nach diesem anstrengenden Segeltag körperlich am Ende und musste realisieren, dass Mothsegeln ohne gute Grundkondition und mitzuführenden Energiereserven nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt.

Gegen 18:30h waren alle Motten im Ziel und ein schöner Spätsommersegeltag fand sein Ende. Wir erhielten ein ausgezeichnetes und reichliches Abendessen mit üppigem Dessertbuffet und freie Getränke. Die bayrische Gastfreundschaft zeigte sich wieder einmal von der beste Seite.

Am Sonntagvormittag war schönster Sonnenschein und Flaute, so dass wieder einmal Bastelstunde angesagt war. Am Nachmittag wurde bei leichten Nordwinden zwischen 1-2 Bft noch eine Wettfahrt gesegelt.

Bei der Preisverteilung gab es schöne Handtücher für alle Teilnehmer und die Podiumsplätze erhielten neben Plaketten des SVOS und einem großen Badetuch noch echte kleine Silberbarren. Ein finanzieller Grundstock für die nächste Materialanschaffung smiley.

Das Regattawochenende hatte unsere Erwartungen mehr als übertroffen und darf als weiterer

Beweis zählen, dass Rasmus den bayrischen Motten fast immer wohlgesonnen ist.

 

Photostrecke der Samstagwettfahrten auf Facebook

 

Nach der Preisverteilung mit Wettfahrtleiter

Preisverteilung

AnhangGröße
svos_motten_9-2012.pdf259 KB
Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)