Du befindest Dich hierRegattajahrbuch / Regatten 2010 / KM Walchensee '10

KM Walchensee '10


Zeit: 
03.07.2010 - 04.07.2010
Ort: 
Walchensee
Verein: 
SCLW
Freigabe: 
bestätigt
RL-Faktor: 
1,4
M: 
3 (3 Wettfahrten (bis 31.03.2014 Maximum bei 1 bis 2 Wettfahrttagen))
Starter: 
13
Moth-Starter: 
13
Ergebnis: 
  1. Sven Kloppenburg
  2. Martin Zäh
  3. Frederik Schmid
  4. Markus Steeg
  5. Burkhard Staabs
  6. Carlo Mäge
  7. Harald Steiner
  8. Manfred Schreiber
  9. Gerold Pauler
  10. Daniel Rieger
  11. Tania Röper
  12. Nina Zühlke
  13. Thomas Weltrowski

oder als PDF

NEUER TERMIN: 3./4. Juli !

Anmelden!
Bereits gemeldete Teilnehmer.
Segelanweisungen

Geschafft! Nach langen Jahren gibt es 2010 wieder eine KM im windreichen Süden. Entsprechend der Beschlussfassung auf der letzten JHV wird diese am Walchensee stattfinden. Danke an Daniel für den Einsatz und dem SLCW für die unkomplizierte Bereitschaft.

O-Ton vom Veranstalter:

"der walchensee ist bestens fürs mottensegeln geeignet, ziehmlich steil abfallende ufer, sogut wie immer 3 - 6 bft und recht groß.

das clubgelände bietet genügend platz, doch leider keine übernachtung auf dem club.

es gibt viele gästehäuser und ferienwohnungen sowie einen campingplatz.

ich bin aber recht gut mit dem parkplatzwart von gegenüber befreundet, dass sich da bestimmt auch was machen lässt"

Bericht: 

Der Bericht von Markus ist hier verfügbar.

Kurzbericht:
Erster Eindruck nach der Ankunft:
allein die Landschaft entschädigt für die lange Anfahrt.
Es sind schon fast alle da, Tania und Burkh kommen ein paar Minuten nach uns.
Nur Harald steckt (mal wieder) im Stau und Martin fährt erst in der Nacht los.

Noch schnell die letzten 2 Pizzen bei Lago4 ergattert und verdrückt und dann
noch gemütliches Beisammensein in Daniels Bootshütte.

Der Wind stellte sich pünktlich kurz nach der Steuermannsbesprechung um 10:00 ein
und raus gings auf den Walchensee der mit türkisfarbenem extrem klaren Wasser auf
einen wartet - es soll Trinkwasserqualität haben und wurde deshalb von mir auch
ausgiebig zwischen den Wettfahrten darauf getestet.

Die Wettfahrtleitung hatte es etwas eilig mit dem ersten Start um auch 3 Läufe
durchzubekommen. Deshalb kam mir das Mottenfeld auch schon entgegen bevor ich
an der Startlinie war. Damit war ich dieses Mal aber nicht der einzige. Auch
Sven, der noch Nina geholfen hatte ins Wasser zu kommen und Carlo waren zu spät.

Die Wettfahrtleitung konnte ihren Plan einhalten und es gab somit 3 Wettfahrten
am ersten Tag. Fast alle Teilnehmer konnten am Ende des Tages mindestens eine
gewertete Wettfahrt verbuchen - großes Lob an die Neueinsteiger(innen) oder
besser ausgedrückt die Neumothseglums. Nur Thomas Weltrowski hatte Pech - seine
Gantry hielt der Belastung von Frederik nicht stand.

Harald und Daniel im Kampf um die Plätze

Die Bilder wurden freundlicherweise von Toni Mangold (c) zur Verfügung gestellt.

Nach den Wettfahrten nutzten einige die genialen Bedingungen um wertvolle
Erfahrungen bei recht gleichmässigen und weder zu schwachen noch zu starken
Winden zu sammeln. Andere wandten sich lieber gleich der Fußball WM zu
(Deutschland gegen Argentinien 4:0).
Beim Abendessen zeigten dann die meisten doch leichte Erschöpfungsanzeichen.

Trotzdem gab es im Anschluss die Jahreshauptversammlung, aus der unter anderem
auch ein neuer Vorstand hervorging.
Neuer Präsident ist Carlo und der neue Sekretär ist Sven.
Burkh bleibt Kassierer, Gerold Webmaster, Nina macht die Pressearbeit (Falter).

Am Sonntag gab es trotz gegenteiliger Vorhersagen ab 10:00 wieder ordentlich
Wind, so dass kurz nach 11:00 die 4. Wettfahrt gestartet wurde.
Danach konnte man wieder gepflegt über den ganzen See heizen oder sein Boot
interessierten Starboot Vorschotern zum Test überlassen.

Alles in allem war es eine tolle Veranstaltung auf einem super tollen See
in wunderschöner Landschaft, mit einer eingespielten Organisation, leckerer
Verpflegung (lediglich Vegetarier hatten eingeschränkte Auswahl) und
super Gastfreundlichkeit.

Darum war es auch kein Wunder, dass einer der Beschlüsse auf der JHV darauf
abzielt 2012 wieder eine KM am Walchensee stattfinden zu lassen.

Grüsse
Gerold